Das Team der Führungsetage

Jim Dolce

CEO

Jim Dolce ist der CEO von Lookout. Er hat vier erfolgreiche Technologieunternehmen gegründet und hatte leitende Führungspositionen bei Juniper und Akamai Technologies inne. Jim war zuletzt Vizepräsident im Bereich Carrier Market Development bei Akamai. Vor seiner Zeit bei Akamai war er Gründer und CEO des Unternehmens Verivue, das von Akamai gekauft wurde. Vor der Gründung von Verivue hatte Jim bei Juniper Networks die Position des stellvertretenden Geschäftsführers im Bereich Worldwide Field Operations inne, wo er für die Ressorts weltweiter Vertrieb, Marketing und Kundendienst zuständig war. Während seiner Zeit bei Juniper wuchs der Jahresumsatz des Unternehmens von 547 Mio. US-Dollar auf 2,3 Mrd. US-Dollar. Durch die Übernahme des Unternehmens Unisphere Networks, dessen CEO Jim war, kam er zu Juniper. Während der Zeit bei Unisphere führte er das Unternehmen vom ersten Produktlaunch zu einem Jahresumsatz von 200 Mio. US-Dollar. Aktuell ist Jim Vorstandsmitglied der privaten Benu Networks in Billerica, MA, Juniper Networks und Infinera in Sunnycale, CA. Darüber hinaus ist er Treuhänder zahlreicher NGOs. Jim hat einen BS in Computer Engineering von der University of Rhode Island.

Jim Dolce ist der CEO von Lookout. Er hat vier erfolgreiche Technologieunternehmen gegründet und hatte leitende Führungspositionen bei Juniper und Akamai Technologies inne. Jim war zuletzt Vizepräsident im Bereich Carrier Market Development bei Akamai. Vor seiner Zeit bei Akamai war er Gründer und CEO des Unternehmens Verivue, das von Akamai gekauft wurde. Vor der Gründung von Verivue hatte Jim bei Juniper Networks die Position des stellvertretenden Geschäftsführers im Bereich Worldwide Field Operations inne, wo er für die Ressorts weltweiter Vertrieb, Marketing und Kundendienst zuständig war. Während seiner Zeit bei Juniper wuchs der Jahresumsatz des Unternehmens von 547 Mio. US-Dollar auf 2,3 Mrd. US-Dollar. Durch die Übernahme des Unternehmens Unisphere Networks, dessen CEO Jim war, kam er zu Juniper. Während der Zeit bei Unisphere führte er das Unternehmen vom ersten Produktlaunch zu einem Jahresumsatz von 200 Mio. US-Dollar. Aktuell ist Jim Vorstandsmitglied der privaten Benu Networks in Billerica, MA, Juniper Networks und Infinera in Sunnycale, CA. Darüber hinaus ist er Treuhänder zahlreicher NGOs. Jim hat einen BS in Computer Engineering von der University of Rhode Island.

John Hering

Mitbegründer und Executive Chairman

John Hering ist Executive Chairman und Gründer von Lookout und ist verantwortlich dafür, die langfristige Vision und den Erfolg des Unternehmens zusammen mit Jim und den anderen Managern der Geschäftsetage zu unterstützen. John ist Unternehmer mit einer Vision, die Post-PC-Ära sicherer zu machen, und hat es geschafft, die Zahl der weltweiten Lookout-Anwender in den Bereichen Privatpersonen, Unternehmen und Regierungen auf mehrere Millionen Nutzer zu erhöhen. In den letzten Jahren ist John Hering in den wichtigsten Publikationen als Branchen- und Innovationsführer anerkannt worden. BusinessWeek kürte ihn zum "Best Young Tech Entrepreneur", Fortune zur "Smartest Person in Tech", die Herausgeber von MIT Tech Review zeichneten ihn als "35 under 35"-Unternehmer aus und das Fortune Magazine nahm ihn in seine Listen der "40 under 40"-Unternehmer des Jahres auf. John ist häufig als Speaker in der Mobil- und Technologiebranche zu hören, z. B. bei Veranstaltungen wie RSA, Mobile World Congress, Black Hat Technical Security Conference, DEFCON und Fortune Brainstorm. Zusätzlich ist John Investor bei zahlreichen Startups mit Schwerpunkt Internetsicherheit, künstliche Intelligenz, Unternehmenssoftware und Transporttechnologien. John hat Public Policy, Planning & Development an der University of Southern California studiert.

John Hering ist Executive Chairman und Gründer von Lookout und ist verantwortlich dafür, die langfristige Vision und den Erfolg des Unternehmens zusammen mit Jim und den anderen Managern der Geschäftsetage zu unterstützen. John ist Unternehmer mit einer Vision, die Post-PC-Ära sicherer zu machen, und hat es geschafft, die Zahl der weltweiten Lookout-Anwender in den Bereichen Privatpersonen, Unternehmen und Regierungen auf mehrere Millionen Nutzer zu erhöhen. In den letzten Jahren ist John Hering in den wichtigsten Publikationen als Branchen- und Innovationsführer anerkannt worden. BusinessWeek kürte ihn zum "Best Young Tech Entrepreneur", Fortune zur "Smartest Person in Tech", die Herausgeber von MIT Tech Review zeichneten ihn als "35 under 35"-Unternehmer aus und das Fortune Magazine nahm ihn in seine Listen der "40 under 40"-Unternehmer des Jahres auf. John ist häufig als Speaker in der Mobil- und Technologiebranche zu hören, z. B. bei Veranstaltungen wie RSA, Mobile World Congress, Black Hat Technical Security Conference, DEFCON und Fortune Brainstorm. Zusätzlich ist John Investor bei zahlreichen Startups mit Schwerpunkt Internetsicherheit, künstliche Intelligenz, Unternehmenssoftware und Transporttechnologien. John hat Public Policy, Planning & Development an der University of Southern California studiert.

Kevin Mahaffey

Mitbegründer und CTO

Kevin ist Unternehmer und Technologe mit einem Hintergrund in Sicherheit, Wireless und Web-Anwendungen. Er ist CTO von Lookout, das er 2007 mit John Hering und James Burgess gründete. Kevin sorgt dafür, dass die Lookout-Technologie, die Menschen vor aktuellen und zukünftigen Sicherheitsbedrohungen schützt, gleichzeitig einfach und benutzerfreundlich bleibt. Er begann mit acht Jahren mit dem Programmieren und entwickelte eine wahre Leidenschaft daraus. Man kann Kevin häufig als Redner über Sicherheit, Mobiltechnologie und andere Themen auf der Black Hat Technical Security Conference, DEFCON, Yahoo! Security Week, Bluehat Security Conference von Microsoft und anderen Veranstaltungen erleben. Seinen Abschluss als Elektroingenieur mit summa cum laude hat Kevin an der University of Southern California gemacht.

Kevin ist Unternehmer und Technologe mit einem Hintergrund in Sicherheit, Wireless und Web-Anwendungen. Er ist CTO von Lookout, das er 2007 mit John Hering und James Burgess gründete. Kevin sorgt dafür, dass die Lookout-Technologie, die Menschen vor aktuellen und zukünftigen Sicherheitsbedrohungen schützt, gleichzeitig einfach und benutzerfreundlich bleibt. Er begann mit acht Jahren mit dem Programmieren und entwickelte eine wahre Leidenschaft daraus. Man kann Kevin häufig als Redner über Sicherheit, Mobiltechnologie und andere Themen auf der Black Hat Technical Security Conference, DEFCON, Yahoo! Security Week, Bluehat Security Conference von Microsoft und anderen Veranstaltungen erleben. Seinen Abschluss als Elektroingenieur mit summa cum laude hat Kevin an der University of Southern California gemacht.

Mark Nasiff

CFO

Mark bringt fast 30 Jahre Erfahrung im Finanz- sowie im operativen Bereich mit und hat zuletzt bei Brocade als VP Worldwide Sales Operations and Sales Finance gearbeitet. Hier war er verantwortlich für alle Aspekte des weltweiten Vertriebs und der betrieblichen Abläufe sowie für die Umsatzentwicklung, Absatz- und Marketingfinanzplanung und Analyse sowie für Umsatzprognosen dieses 2,5 Mrd. US-Dollar starken Unternehmens. Vor Brocade war Mark als CFO für VeriVue tätig, einem Unternehmen für Content Delivery Solutions. Davor fungierte Marks bei Juniper Networks als VP of Sales Finance und später als VC of Worldwide Sales Processes and Operations. Zu Juniper kam er durch eine Übernahme von Unisphere Networks, wo er als CFO gearbeitet und das Wachstum des Unternehmens innerhalb von zwei Jahren aus der Entwicklungsphase hin zu einem Jahresumsatz von mehr als 200 Mio. US-Dollar begleitet hat. Mark hat auch als Corporate Controller für Dragon Systems gearbeitet, einem Anbieter von Spracherkennungsprodukten, sowie für LTX Corporation, einem Hersteller von Halbleiter-Testausstattung. Seinen Bachelor of Science in Accountancy hat Mark am Bentley College in Waltham, MA, gemacht.

Mark bringt fast 30 Jahre Erfahrung im Finanz- sowie im operativen Bereich mit und hat zuletzt bei Brocade als VP Worldwide Sales Operations and Sales Finance gearbeitet. Hier war er verantwortlich für alle Aspekte des weltweiten Vertriebs und der betrieblichen Abläufe sowie für die Umsatzentwicklung, Absatz- und Marketingfinanzplanung und Analyse sowie für Umsatzprognosen dieses 2,5 Mrd. US-Dollar starken Unternehmens. Vor Brocade war Mark als CFO für VeriVue tätig, einem Unternehmen für Content Delivery Solutions. Davor fungierte Marks bei Juniper Networks als VP of Sales Finance und später als VC of Worldwide Sales Processes and Operations. Zu Juniper kam er durch eine Übernahme von Unisphere Networks, wo er als CFO gearbeitet und das Wachstum des Unternehmens innerhalb von zwei Jahren aus der Entwicklungsphase hin zu einem Jahresumsatz von mehr als 200 Mio. US-Dollar begleitet hat. Mark hat auch als Corporate Controller für Dragon Systems gearbeitet, einem Anbieter von Spracherkennungsprodukten, sowie für LTX Corporation, einem Hersteller von Halbleiter-Testausstattung. Seinen Bachelor of Science in Accountancy hat Mark am Bentley College in Waltham, MA, gemacht.

Aaron Cockerill

VP Products

Aaron ist mit fast 20 Jahren Erfahrung im Bereich Unternehmenssoftware-Produktmanagement zu Lookout gestoßen. Als VP of Products ist Aaron für die Entwicklung von Produkten verantwortlich, die Bedrohungen von Unternehmen sichtbar machen und Organisationen vor Angriffen schützen. Noch vor Kurzem war er als VP of Mobile Technologies bei Citrix tätig, wo er und sein Team für die Entwicklung von Citrix' Apps und Container-Technologie verantwortlich waren, als das Unternehmen Zenprise gekauft wurde. Bevor Aaron im Bereich "Mobile Technology" gearbeitet hat, hat er die Entwicklung von Citrix' Desktop-Visualisierungsprodukt XenDesktop vorangebracht. Während seiner 5 Jahre als Führungsposition in diesem Bereich war er daran beteiligt, XenDesktop zu einem Produkt mit einem Jahresumsatz von über 1 Mrd. US-Dollar zu machen. Vor seiner Zeit bei Citrix hat Aaron für Akamai gearbeitet und war Führungskraft im Bereich Produktmanagement, das eine Content Delivery-Lösung für Unternehmen entwickelt hat. Darüber hinaus war er an der Entwicklung und Umsetzung vieler erweiterter Content Delivery Networking-Technologien von Akamai beteiligt. Davor hat Aaron den Bereich Produktmanagement für OneSofts e-Commerce-System geleitet und hatte zahlreiche Positionen bei BHP Billiton in Australien inne. Er hat einen BE Materials (Honors) von der Wollongong University in Australien.

Aaron ist mit fast 20 Jahren Erfahrung im Bereich Unternehmenssoftware-Produktmanagement zu Lookout gestoßen. Als VP of Products ist Aaron für die Entwicklung von Produkten verantwortlich, die Bedrohungen von Unternehmen sichtbar machen und Organisationen vor Angriffen schützen. Noch vor Kurzem war er als VP of Mobile Technologies bei Citrix tätig, wo er und sein Team für die Entwicklung von Citrix' Apps und Container-Technologie verantwortlich waren, als das Unternehmen Zenprise gekauft wurde. Bevor Aaron im Bereich "Mobile Technology" gearbeitet hat, hat er die Entwicklung von Citrix' Desktop-Visualisierungsprodukt XenDesktop vorangebracht. Während seiner 5 Jahre als Führungsposition in diesem Bereich war er daran beteiligt, XenDesktop zu einem Produkt mit einem Jahresumsatz von über 1 Mrd. US-Dollar zu machen. Vor seiner Zeit bei Citrix hat Aaron für Akamai gearbeitet und war Führungskraft im Bereich Produktmanagement, das eine Content Delivery-Lösung für Unternehmen entwickelt hat. Darüber hinaus war er an der Entwicklung und Umsetzung vieler erweiterter Content Delivery Networking-Technologien von Akamai beteiligt. Davor hat Aaron den Bereich Produktmanagement für OneSofts e-Commerce-System geleitet und hatte zahlreiche Positionen bei BHP Billiton in Australien inne. Er hat einen BE Materials (Honors) von der Wollongong University in Australien.

Amit Gupta

VP Engineering

Seit über 17 Jahren bekleidet Amit Gupta führende Positionen in vorderster Linie der mobilen Innovation. In seiner Funktion als VP of Engineering zeichnet Amit für die Entwicklung der Lookout-Sicherheitsplattform und -Produkte sowie für das unglaublich schnelle Größenwachstum unserer Bereiche Engineering und Operations verantwortlich. Bevor er zu Lookout kam, war er CTO und VP für Forschung und Entwicklung bei dem Start-up INQ Mobile, aus dem er ein globales Unternehmen machte, das in Partnerschaft mit Facebook eine soziale Softwareplattform entwickelte und fünf Geräte auf zwei Betriebssystemen in 12 Ländern auf den Markt brachte – und das alles in weniger als drei Jahren. Vor seiner Zeit bei INQ war er Engineering-Direktor bei Qualcomm, wo er an Projekten wie dem bahnbrechenden BREW-Forschungsteam arbeitete, das bei der Entwicklung von Apps für Mobilgeräte Pionierarbeit geleistet, QChat Wireless VoIP-Lösung und Technologien wie uiOne entwickelt und datengetriebene Nutzererlebnisse ermöglicht hat. Amit hat ein BS mit der Auszeichnung "cum laude" in Computertechnologie der University of Michigan, Ann Arbor.

Seit über 17 Jahren bekleidet Amit Gupta führende Positionen in vorderster Linie der mobilen Innovation. In seiner Funktion als VP of Engineering zeichnet Amit für die Entwicklung der Lookout-Sicherheitsplattform und -Produkte sowie für das unglaublich schnelle Größenwachstum unserer Bereiche Engineering und Operations verantwortlich. Bevor er zu Lookout kam, war er CTO und VP für Forschung und Entwicklung bei dem Start-up INQ Mobile, aus dem er ein globales Unternehmen machte, das in Partnerschaft mit Facebook eine soziale Softwareplattform entwickelte und fünf Geräte auf zwei Betriebssystemen in 12 Ländern auf den Markt brachte – und das alles in weniger als drei Jahren. Vor seiner Zeit bei INQ war er Engineering-Direktor bei Qualcomm, wo er an Projekten wie dem bahnbrechenden BREW-Forschungsteam arbeitete, das bei der Entwicklung von Apps für Mobilgeräte Pionierarbeit geleistet, QChat Wireless VoIP-Lösung und Technologien wie uiOne entwickelt und datengetriebene Nutzererlebnisse ermöglicht hat. Amit hat ein BS mit der Auszeichnung "cum laude" in Computertechnologie der University of Michigan, Ann Arbor.

Santosh Krishnan

VP Platform Products

Als VP of Platform Products ist Santosh bei Lookout für die fortlaufende Entwicklung, Verbesserung und Produktüberführung der Lookout-Sicherheitsplattform verantwortlich. Vorher war er Head of Ventures bei Akamai Technologies, wo er auf strategische Investitionen in Unternehmen in der Frühphase konzentriert war. Bei Akamai fungierte er für das lizenzierte CDN-Portfolio auch als Senior Director of Produkt Management. 2006 gründete Santosh mit anderen zusammen das Unternehmen Verivue, das CDN-Lösungen entwickelte, und war dort als VP of Products tätig, bis das Unternehmen 2012 von Akamai aufgekauft wurde. Santosh begann seine Laufbahn als Forscher und Produktarchitekt bei Bell Labs (damals noch Teil von Lucent Technologies), wo er neben anderen Projekten als Architekt an der Entwicklung eines Bestsellerproduktes von Lucent (einem Wechsel-Chipsatz) mitwirkte. Santosh hat einen Ph.D. in Informatik mit Auszeichnung von der Columbia University und einen B. Tech. in Informatik vom Indian Institute of Technology (IIT), Bombay.

Als VP of Platform Products ist Santosh bei Lookout für die fortlaufende Entwicklung, Verbesserung und Produktüberführung der Lookout-Sicherheitsplattform verantwortlich. Vorher war er Head of Ventures bei Akamai Technologies, wo er auf strategische Investitionen in Unternehmen in der Frühphase konzentriert war. Bei Akamai fungierte er für das lizenzierte CDN-Portfolio auch als Senior Director of Produkt Management. 2006 gründete Santosh mit anderen zusammen das Unternehmen Verivue, das CDN-Lösungen entwickelte, und war dort als VP of Products tätig, bis das Unternehmen 2012 von Akamai aufgekauft wurde. Santosh begann seine Laufbahn als Forscher und Produktarchitekt bei Bell Labs (damals noch Teil von Lucent Technologies), wo er neben anderen Projekten als Architekt an der Entwicklung eines Bestsellerproduktes von Lucent (einem Wechsel-Chipsatz) mitwirkte. Santosh hat einen Ph.D. in Informatik mit Auszeichnung von der Columbia University und einen B. Tech. in Informatik vom Indian Institute of Technology (IIT), Bombay.

Michael McBride

Senior VP Worldwide Field Operations

Michael ist eine versierte Führungskraft im Technologiebereich und blickt auf über 15 Jahre Erfahrung mit Start-ups und großen Unternehmen zurück. Als Senior Vice President im Bereich Wolrdwide Field Operations ist Michael bei Lookout für die Entwicklung und Skalierung der globalen Sales-Organisation des Unternehmens zuständig, wozu sowohl Direktvertrieb als auch Channel-Vertrieb gehören. Vor seiner Zeit bei Lookout war er Vice President der DeNa-Plattform und war daran beteiligt, die nordamerikanische Plattform innerhalb von 12 Monaten zu einem hochgerechneten Jahresergebnis von 300 Mio. US-Dollar voranzubringen. Davor war Michael beim cloud-verwalteten Networkinganbieter Meraki im Bereich Worldwide Sales tätig und hat die Entwicklung seit der Markteinführung als Verbraucher-Hardwareprodukt hin zu einem Unternehmen mit über 10.000 Netzwerken in 143 Ländern unterstützt. Vor dieser Tätigkeit hatte er mehrere Führungspositionen beim Unternehmen Good Technology inne, wo er für die Bereiche National Sales und Client Produkt Management zuständig war. Michael hat einen BS in Mechanical Engineering von der Standford University und einen MBA von der Standford Graduate School of Business.

Michael ist eine versierte Führungskraft im Technologiebereich und blickt auf über 15 Jahre Erfahrung mit Start-ups und großen Unternehmen zurück. Als Senior Vice President im Bereich Wolrdwide Field Operations ist Michael bei Lookout für die Entwicklung und Skalierung der globalen Sales-Organisation des Unternehmens zuständig, wozu sowohl Direktvertrieb als auch Channel-Vertrieb gehören. Vor seiner Zeit bei Lookout war er Vice President der DeNa-Plattform und war daran beteiligt, die nordamerikanische Plattform innerhalb von 12 Monaten zu einem hochgerechneten Jahresergebnis von 300 Mio. US-Dollar voranzubringen. Davor war Michael beim cloud-verwalteten Networkinganbieter Meraki im Bereich Worldwide Sales tätig und hat die Entwicklung seit der Markteinführung als Verbraucher-Hardwareprodukt hin zu einem Unternehmen mit über 10.000 Netzwerken in 143 Ländern unterstützt. Vor dieser Tätigkeit hatte er mehrere Führungspositionen beim Unternehmen Good Technology inne, wo er für die Bereiche National Sales und Client Produkt Management zuständig war. Michael hat einen BS in Mechanical Engineering von der Standford University und einen MBA von der Standford Graduate School of Business.

Deb Wolf

CMO

Als Marketingchefin von Lookout ist Deb Wolf verantwortlich für den Aufbau der Markenwiederkennung, das Kommunizieren von Lookouts Werten und dafür, die Kundennachfrage in allen Geschäftssparten voranzubringen. Sie kann auf über 25 Jahre Erfahrung im Marketing zurückblicken und hat, bevor sie zu Lookout gekommen ist, als Vice President of Corporate Marketing bei Workday gearbeitet, wo sie das globale Unternehmensmarketing inkl. Branding, Nachfrageerzeugung, Markteinführungskampagnen, Events und die Unternehmenswebsite beaufsichtigt hat. Deb ist vor der Gründung des Unternehmens 2006 zu Workday gestoßen und war maßgeblich am Wachstum und Erfolg des Unternehmens, inkl. des Börsengangs im Jahr 2012, beteiligt. Vor ihrer Zeit bei Workday hatte Deb Senior Marketing-Positionen bei Mercury Interactive, Commerce One und PepleSoft inne. Deb hat einen Bachelor in Englisch von der California Polytechnic State University und veröffentlicht Romane.

Als Marketingchefin von Lookout ist Deb Wolf verantwortlich für den Aufbau der Markenwiederkennung, das Kommunizieren von Lookouts Werten und dafür, die Kundennachfrage in allen Geschäftssparten voranzubringen. Sie kann auf über 25 Jahre Erfahrung im Marketing zurückblicken und hat, bevor sie zu Lookout gekommen ist, als Vice President of Corporate Marketing bei Workday gearbeitet, wo sie das globale Unternehmensmarketing inkl. Branding, Nachfrageerzeugung, Markteinführungskampagnen, Events und die Unternehmenswebsite beaufsichtigt hat. Deb ist vor der Gründung des Unternehmens 2006 zu Workday gestoßen und war maßgeblich am Wachstum und Erfolg des Unternehmens, inkl. des Börsengangs im Jahr 2012, beteiligt. Vor ihrer Zeit bei Workday hatte Deb Senior Marketing-Positionen bei Mercury Interactive, Commerce One und PepleSoft inne. Deb hat einen Bachelor in Englisch von der California Polytechnic State University und veröffentlicht Romane.

Bob Stevens

VP Federal Sales

Bob Stevens leitet bei Lookout die Abteilung Federal Sales, deren Schwerpunkt es ist, mobile Bedrohungen für Bundesbehörden inkl. der Sektoren Militär, Zivilbevölkerung und Geheimdienste sichtbar zu machen und entsprechenden Schutz bereitzustellen. Bob hat über 25 Jahre Erfahrung im Aufbau von Federal Businesses, Teams und Markteinführungsstrategien. Vor seinem Einstieg bei Lookout hat Bob Symantec Federal geleitet, ein auf 275 Mio. US-Dollar dotiertes Unternehmen mit mehr als 100 Teammitgliedern. Bob hat auch die Entwicklung von Juniper Networks Federal Systems begleitet und in nur sechs Jahren zu einem 120 Mio. US-Dollar starken Unternehmen geführt. Des Weiteren hatte er Führungspositionen bei Network Equipment Technologies, Bivio Networks und Brocade Communications inne. Bevor er in den privatwirtschaftlichen Sektor wechselte, hat er bei der United States Air Force als Techniker in der White House Communications Agency gearbeitet. Bob ist leidenschaftlicher Golfspieler und liebt Rad fahren, Laufen, Boot fahren und Campen.

Bob Stevens leitet bei Lookout die Abteilung Federal Sales, deren Schwerpunkt es ist, mobile Bedrohungen für Bundesbehörden inkl. der Sektoren Militär, Zivilbevölkerung und Geheimdienste sichtbar zu machen und entsprechenden Schutz bereitzustellen. Bob hat über 25 Jahre Erfahrung im Aufbau von Federal Businesses, Teams und Markteinführungsstrategien. Vor seinem Einstieg bei Lookout hat Bob Symantec Federal geleitet, ein auf 275 Mio. US-Dollar dotiertes Unternehmen mit mehr als 100 Teammitgliedern. Bob hat auch die Entwicklung von Juniper Networks Federal Systems begleitet und in nur sechs Jahren zu einem 120 Mio. US-Dollar starken Unternehmen geführt. Des Weiteren hatte er Führungspositionen bei Network Equipment Technologies, Bivio Networks und Brocade Communications inne. Bevor er in den privatwirtschaftlichen Sektor wechselte, hat er bei der United States Air Force als Techniker in der White House Communications Agency gearbeitet. Bob ist leidenschaftlicher Golfspieler und liebt Rad fahren, Laufen, Boot fahren und Campen.

Firas Azmeh

VP Consumer Sales

Firas zeichnet verantwortlich für die Entwicklung und Leitung von Lookouts Vertriebspartnerschaften für Lookouts Verbraucherprodukte mit Mobilfunkanbietern, Geräteerstherstellern, Händlern und anderen Partnern weltweit. Er hat einen umfassenden Hintergrund in der Geschäftsentwicklung bei einigen Start-ups (Wireless und Mobilfunk) und kann auf eine Reihe kreativer Abschlüsse und Umsatzgenerierung zurückblicken. Firas bringt ein hohes Maß an internationaler Erfahrung mit und hat neue Märkte in Europa, dem Nahen Osten, Afrika (EMEA), im asisatisch-pazifischen Raum und in Lateinamerika erschlossen. Er hat in Kanada, Europa und im Nahen Osten gelebt und gearbeitet. Heute ist er in der San Francisco Bay Area zu Hause.

Firas zeichnet verantwortlich für die Entwicklung und Leitung von Lookouts Vertriebspartnerschaften für Lookouts Verbraucherprodukte mit Mobilfunkanbietern, Geräteerstherstellern, Händlern und anderen Partnern weltweit. Er hat einen umfassenden Hintergrund in der Geschäftsentwicklung bei einigen Start-ups (Wireless und Mobilfunk) und kann auf eine Reihe kreativer Abschlüsse und Umsatzgenerierung zurückblicken. Firas bringt ein hohes Maß an internationaler Erfahrung mit und hat neue Märkte in Europa, dem Nahen Osten, Afrika (EMEA), im asisatisch-pazifischen Raum und in Lateinamerika erschlossen. Er hat in Kanada, Europa und im Nahen Osten gelebt und gearbeitet. Heute ist er in der San Francisco Bay Area zu Hause.

Gert-Jan Schenk

VP EMEA

Schenk bringt über 20 Jahre Erfahrung in Führungspositionen in den Bereichen IT-Sicherheit und Netzwerk in EMEA mit. Mit ihm wird Lookout in dieser Region stetig weiter wachsen, u.a. das Produktportfolio ausbauen, neue Kanäle etablieren und Partnerschaften mit Mobilfunkanbietern für Endkunden und Unternehmen festigen. Vor Lookout arbeitete Schenk über vier Jahre bei Intel Security (vormals McAfee, Übernahme erfolgte 2011). Den EMEA-Raum machte er zur umsatz- und wachstumsstärksten Region des Unternehmens. Vor seiner Zeit bei Intel Security war Schenk Senior Vice President EMEA bei Juniper Networks. Mit 900 Mitarbeitern im gesamten EMEA-Raum steigerte er die Einnahmen des Unternehmens innerhalb von drei Jahren von 600 Mio. US-Dollar auf 1,2 Mrd. US-Dollar.

Schenk bringt über 20 Jahre Erfahrung in Führungspositionen in den Bereichen IT-Sicherheit und Netzwerk in EMEA mit. Mit ihm wird Lookout in dieser Region stetig weiter wachsen, u.a. das Produktportfolio ausbauen, neue Kanäle etablieren und Partnerschaften mit Mobilfunkanbietern für Endkunden und Unternehmen festigen. Vor Lookout arbeitete Schenk über vier Jahre bei Intel Security (vormals McAfee, Übernahme erfolgte 2011). Den EMEA-Raum machte er zur umsatz- und wachstumsstärksten Region des Unternehmens. Vor seiner Zeit bei Intel Security war Schenk Senior Vice President EMEA bei Juniper Networks. Mit 900 Mitarbeitern im gesamten EMEA-Raum steigerte er die Einnahmen des Unternehmens innerhalb von drei Jahren von 600 Mio. US-Dollar auf 1,2 Mrd. US-Dollar.